Schlüsseldienst:

Mithilfe von modernster Zylinder-Zieh-Methoden können wir Ihnen schnell und zu moderaten Preisen die Tür öffnen. Abzocken von Internetschlüsseldienste ist heutzutage leider keine Seltenheit mehr.


Mechanische Schließanlagen:

Die altbewährte Methode der Schließanlagen ist die mechanische Schließanlage. Für Wohnanlagen, Hotels oder das private Eigenheim haben wir für Sie verschiedene Systeme im Repertoire.

Hier betrachten wir den jeweiligen Anwendungsfall und wählen die für sie am besten geeignete Variante aus.

Am Beispiel einer Wohnanlage kann das wie folgt dargestellt werden: Person XY sollte mit nur einem Schlüssel die Haustür, ihre Wohnungseigangstür, ihr Kellerabteil, ihren Briefkasten und das Müllhaus sperren können.

Zylindervarianten:

– Doppelzylinder

– Knaufzylinder

– Halbzylinder

– Vorhängeschloss

– Briefkastenschloss

– Möbelschloss

– Hebelzylinder

Mit verschiedensten Zusatzoptionen, Farbvariationen und Sicherheitsstufen.

Wir arbeiten hier mit folgenden Firmen zusammen: EVVA, BKS, Wilka, DormaKaba aber auch von Ihnen gewünschte Fabrikate können angeboten werden.


Schlüsselnachbestellung mit einer Sicherungskarte:

Über 1000 Kunden bewahren Ihre Sicherungskarte bei uns auf. Nur der Besitzer der Sicherungskarte kann die Nachbestellung in Auftrag geben. Dabei sind wir komplett fabrikatsunabhängig und bestellen mithilfe ihrer Sicherungskarte und Ihrem Schließplan den passenden Schlüssel bzw. Zylinder.

Profile ohne Sicherungskarte:

Wir haben zahlreiche Schlüsselprofile, die wir mit unserer Schlüsselmaschine im eigenen Haus nachmachen können. Dabei haben wir die Möglichkeit Briefkastenschlüssel, Schlüssel für Vorhängeschlösser und mehrere Haustürschlüssel zu duplizieren.

BKS Zylinder können wir mit einem Bausatz gleichschließend machen (auch inkl. Gefahrenfunktion).


Elektronische Schließsysteme:

Schlüsselverlust? – Kein Problem. Der Transponderschlüssel wird ausgebucht und ihre Schließanlage ist wieder sicher!

Großer Schlüsselbund bei dem man erst einmal 20 Schlüssel ausprobieren muss bis der richtige dabei ist? – Nicht bei der elektronischen Schließanlage!

Elektronisches Schließsystem = Verkabelung, Verputzen und wieder den Maler anrufen. – Ganz klares „Nein!“ Die mechanische Schließanlage kann 1 zu 1 durch eine elektronische Schließanlage ohne Verdrahtungsaufwand sehr simpel ersetzt werden.

In Zukunft wird der Trend wohl oder übel in Richtung der elektronischen Schließsysteme gehen, weil man in jeglicher Hinsicht einfach flexibler ist.

Die Zylindervariationen sind die gleichen wie bei den mechanischen und es gibt auch zugeschnittene Systeme vom Privathaushalt bis zum Industriebetrieb.

Zylindervarianten:

– Doppelzylinder (einseitige und beidseitige Berechtigungsabfrage)

– Knaufzylinder

– Halbzylinder

– Vorhängeschloss

– Briefkastenschloss

– Wandleser (Relais)

– Beschlagsvarianten (wie im Hotel)

Aktives System:

Hier wird der Zylinder durch das Drücken eines Transponders „aufgeweckt“ und der Zylinder sperrt.

Vorteil: Batterielebensdauer des Zylinders ist höher.

Nachteil: Batteriebetriebener Transponder.

Passives System:

Als Transpondermedium werden hier Karten oder Transpondertoken, basierend auf Mifare, Legic oder Hitag, verwendet.

Vorteil: Keinen batteriebetriebenen Transponder

Nachteil: Batterielebensdauer des Zylinders niedriger

Hier wird auf folgende Systeme gesetzt: Simons Voss, Wilka, BKS, DormaKaba. Aber auch von Ihnen gewünschte Fabrikate können angeboten werden.


Mechatronische Schließsysteme:

Die Hybridlösung aus der mechanischen und elektronischen Schließanlage wäre dann die mechatronische Schließanlage.

Es wurde mit dieser Variante des Schließsystems eine Lösung geschaffen Zutrittsberechtigungen schnell zu vergeben und wieder zu entziehen und somit ein sicheres System zu haben. Es hat sich in Betrieben bewährt, die nicht bei allen Türen im Innenbereich einen elektronischen Zylinder verwenden müssen.

Es wird die Außenhaut einer Firma und viel begehende Türen im Innenbereich elektronisch gemacht und alles andere im Innenbereich mechanisch.

Und jetzt kommt’s: Das Ganze ist nur mit einem Schlüssel möglich!

Hier wird auf folgende Systeme gesetzt: Wilka, DormaKaba, EVVA, BKS


Briefkastenanlagen:

Zu einer jeden Wohnanlage müssen natürlich für jede einzelne Wohnung die passenden Briefkästen angebracht werden.

Die Briefkästen können verschieden angeordnet und konfiguriert werden.

Bei Fragen rund um das Thema Schließanlagen können Sie sich gerne an unser Personal wenden.